FANSTORY 2.0 - Wiedersehen macht Freude

  • Wir folgten dem Wagen der Entführer in eine Seitenstraße, die nicht mehr so stark befahren war, sodass er sein Tempo steigern konnte.
    „Jungs! Ruft die Polizei! Ich bin zu selten Motorrad gefahren, um mit denen mitzuhalten!“
    Rief ich ins Mikro der Uhr.
    Wir rasten über eine kleine Kreuzung und bogen in eine schmale Gasse ab, zwischen den beiden gegenüberliegenden Häusern waren dicht behängte Wäscheleinen angebracht, an den Wänden stapelten sich links und rechts pralle Müllsäcke zu kleinen Bergen, die jetzt von dem Entführerwagen hochgerissen, über ihn drüber flogen, teilweise aufplatzten und hinter ihm wie stinkende Bomben herunterhagelten.
    Ein Müllsack landete in meinem Nacken, ich wurde nach vorne gedrückte und der Müllsack rutschte zwischen mich und Dave94.
    „Ahhh! Tu den Beutel da weg!“ brüllte ich ihm zu, während ich immer noch mit dem Oberkörper über vor der Lenkstange hing.
    „Pass auf!“ schrie Dave94 warnend, aber schon im nächsten Augenblick verdeckte uns ein großes, nicht mehr ganz weißes Lacken die Sicht.
    „Bremse!! Wo ist die Bremse?“
    „Rechter Zughe…“ antwortete Ave94, während er versuchte, das Lacken von unseren Köpfen zu bekommen.
    Etwas schweres traff mich gegen die Brust, ich rutschte nach hinten, drückte gegen den Müllsack und der Sack schob Dave94 rückwärts vom Sitz, wodurch er nur noch auf den Stützen stand und sich an mich klammerte, dass mir die Luft weg blieb.
    „Mann! Rutsch vor!“
    Ich rutschte mit großer Mühe wieder nach vorne.
    „Rechts!! Ihr müsst rechts!!“ brüllte jemand durch das Mikro.
    Ich hatte endlich das ende des Lackens gefunden und konnte noch registrieren, dass sich die Gasse gabelte und die Entführer den Rechten weg nahmen, hatte aber keine Zeit mehr zu reagieren.
    Ich zog das Tuch von dem Motorrad, als ich wieder nach vorne sah, hing uns das Nächste über den Köpfen.
    „Können die ihre Wäscheleinen nicht höher hängen??“ schimpfte Dave94 und suchte nach dem Rand.
    „Jungs! Das gibt gleich ein Problem!!“ schrie Shengo durch das Mikro.
    „Warum??“
    „Da kommt eine...“ das Kratzen von Holz über Lack übertönte den Rest.
    „Was war dass??“ fragte ich Dave94, der inzwischen den Rand gefunden hatte rauslugte.
    „Au Scheiße!“ flüsterte er und steckte seinen Kopf wieder unter das Lacken, als wolle er sich vor etwas verstecken.
    (Fortsetzung folgt 8) )

  • Wir folgten dem Wagen der Entführer in eine Seitenstraße, die nicht mehr so stark befahren war, sodass er sein Tempo steigern konnte.
    „Jungs! Ruft die Polizei! Ich bin zu selten Motorrad gefahren, um mit denen mitzuhalten!“
    Rief ich ins Mikro der Uhr.
    Wir rasten über eine kleine Kreuzung und bogen in eine schmale Gasse ab, zwischen den beiden gegenüberliegenden Häusern waren dicht behängte Wäscheleinen angebracht, an den Wänden stapelten sich links und rechts pralle Müllsäcke zu kleinen Bergen, die jetzt von dem Entführerwagen hochgerissen, über ihn drüber flogen, teilweise aufplatzten und hinter ihm wie stinkende Bomben herunterhagelten.
    Ein Müllsack landete in meinem Nacken, ich wurde nach vorne gedrückte und der Müllsack rutschte zwischen mich und Dave94.
    „Ahhh! Tu den Beutel da weg!“ brüllte ich ihm zu, während ich immer noch mit dem Oberkörper über vor der Lenkstange hing.
    „Pass auf!“ schrie Dave94 warnend, aber schon im nächsten Augenblick verdeckte uns ein großes, nicht mehr ganz weißes Lacken die Sicht.
    „Bremse!! Wo ist die Bremse?“
    „Rechter Zughe…“ antwortete Ave94, während er versuchte, das Lacken von unseren Köpfen zu bekommen.
    Etwas schweres traf mich gegen die Brust, ich rutschte nach hinten, drückte gegen den Müllsack und der Sack schob Dave94 rückwärts vom Sitz, wodurch er nur noch auf den Stützen stand und sich an mich klammerte, dass mir die Luft weg blieb.
    „Mann! Rutsch vor!“
    Ich rutschte mit großer Mühe wieder nach vorne.
    Gleichzeitig wurde es vor uns ruhig. Viel zu ruhig. Der Lärm, den der Entführerwagen die ganze Fahrt durch die enge Gasse verursacht hatte, entfernte sich rasch.
    „Wieso machen die keinen Krach mehr??“ fragte Dave94, der endlich das Ende des viel zu großen Bettlackens gefunden hatte und nun unter dem Tuch hervorlugte.
    „Und?? Was ist??“
    „Au Scheiße.“ flüsterte er, dann hoben wir ab.
    Ich klammerte mich am Motorrad fest, der plötzliche freie Fall raubte mir den Atem und mein Magen fühlte sich an, als würde er gequirlt.
    Die schmale Gasse ging ohne Vorwarnung in einen Steilen Berg über.
    Wind fuhr unter das Lacken, blähte es auf und es schwebte davon.
    Die Müllsäcke, die durch die inzwischen an mehreren stellen gerissen waren, hoben ab, der Inhalte befreite sich aus den Plastikhäuten und verteilte sich in der Luft bevor er anschließend zehn Meter unter uns auf den Boden prasselte.
    Ich sah auf den Tacho, dessen Nadel grade 90 abwärts passierte.
    Etwa hundert Meter vor uns bekam das Auto der Entführer wieder Kontakt mit der Straße und raste halb hüpfend den Berg auf der anderen Seite wieder hoch.
    Fortsetzung folgt 8) )

  • Jetzt melde ich mich zu Wort. Deine Geschichten lesen sich sehr gut und viele Sachen kann man sich selber phantasieren / bilden lassen. Damit meine ich die Umgebung, die Leute usw. Davon kannst Du locker tausende Seiten schreiben, weil es immer etwas neues gibt ;) . Ich freue mich schon auf weitere lange Fortsetzungen von Deiner Geschichte :thumbsup: .


    Lg


    Webmaster

  • Ich glaub das liegt daran, dass ich solche Bücher u. ä. mit so hochgestochener Sprache nicht mag. Da wird das verstehen dann teilweiße so schwer, dass man von der Geschichte nix mehr mitkriegt. So ne Geschichte mus gut lesbar sein, sonst kann man sich nicht mehr eindenken.

  • Ich hab mich grad durch beide Geschichten durchgelesen und muss sagen.. WOW! Dein Schreibstil ist sagenhaft! Wenn man das so liest, gleubt man manchmal wirklich gerade Teil des Geschehens zu sein, ein Augenzeuge oder eine Person direkt in der Geschichte. Ich bekomm so langsam auch richtig Lust, selbst so eine Geschichte anzufangen, du hast mich extremst inspiriert :thumbup:

  • Geschichten-Battle? Naja, hab zwar schon dran gedacht die irgendwie zu verflechten, aber weiß nicht, ob meiner Fantasie da was wirklich brauchbares entspringt - bzw. obs zur anderen Stroryline passt. Deswegen werd ich auch erst gar nicht versuchen eine Fortsetzung dieser Story hier zu schreiben, sondern ich streng mein Köpfchen mal an und erfind was Eigenes :D

  • Also die Geschichte hier fortzusetzen behalte ich mir vor (nicht übel nehmen, ich glaub das würdn einige von euch auch echt gut packen)
    Aber Ich hab schon ziemlich genaue Vorstellungen, wie der letzte Teil ausschauen könnte

  • Genau das wollte ich mit dem vorigen Beitrag ausdrücken.


    Außerdem hatte ich heute eine zündende Idee und hab schonmal 5 Seiten geschrieben :D


    Ich freu mich aber auch schon drauf, wenn deine hier fortgesetzt wird, kanns kaum abwarten :thumbsup: