Aus einer Email an den “Chef” …

      Aus einer Email an den “Chef” …

      Hallo,

      ich habe da durch Zufall etwas witziges gefunden. Liest euch mal den Brief ganz durch:

      Lieber Chef!

      Mein Arbeitskollege, der Herr Müller, ist immer dabei,
      seine Arbeit zu tun, und das sehr eifrig, ohne jemals
      seine Zeit mit Schwätzchen zu verplempern. Nie
      lehnt er es ab, anderen zu helfen, und trotzdem
      schafft er sein Arbeitspensum; oft bleibt er länger
      im Büro, um seine Arbeit zu beenden. Er arbeitet sogar
      in der Mittagspause. Mein Kollege ist jemand ohne
      Überheblichkeit in Bezug auf seine überragenden
      Fachkenntnisse. Er ist einer der Kollegen, auf die man
      stolz sein kann und auf deren Arbeitskraft man nicht
      gern verzichtet. Ich denke, das es Zeit wird für ihn,
      befördert zu werden, damit er nicht auf den Gedanken kommt,
      zu gehen. Die Firma kann davon nur profitieren.

      Klingt doch irgendwie nett, oder? Jetzt noch einmal lesen, diesmal lässt ihr jede zweite Zeile weg:

      Lieber Chef!

      Mein Arbeitskollege, der Herr Müller, ist immer dabei,

      seine Arbeit zu tun, und das sehr eifrig, ohne jemals
      seine Zeit mit Schwätzchen zu verplempern. Nie
      lehnt er es ab, anderen zu helfen, und trotzdem
      schafft er sein Arbeitspensum; oft bleibt er länger
      im Büro, um seine Arbeit zu beenden. Er arbeitet sogar
      in der Mittagspause. Mein Kollege ist jemand ohne
      Überheblichkeit in Bezug auf seine überragenden
      Fachkenntnisse. Er ist einer der Kollegen, auf die man
      stolz sein kann und auf deren Arbeitskraft man nicht
      gern verzichtet. Ich denke, das es Zeit wird für ihn,
      befördert zu werden, damit er nicht auf den Gedanken kommt,
      zu gehen. Die Firma kann davon nur profitieren.
      Gar nicht mal so schlecht. :D

      Lg

      Webmaster
      Lass Deiner Fantasie freien Lauf ;)