Planungsgruppe für ein Treffen mit AnnaSophia

      Hi,

      Ich finde die Vorstellung von einem solchen Vorhaben klasse, aber ich habe meine zweifel ob man sie derart persönlich kennenlernen kann, oder ob die Möglichkeit besteht sie zu buchen wie einen Clown aufm Kindergeburtstag : /

      Ich persönlich glaube, dass die einzige reele Möglichkeit ihre Aufmerksamkeit auf sich zu lenken sehr viel Geld ( 5 Stellig) oder ein wirklich gutes Projekt a la " Change the World " wäre...

      Wobei es bei letzterem Vorschlag unangebracht wäre sie auszufragen usw.; dann würde sie ja denken das Projekt sei nur das Mittel zum Zweck...


      Letzten endes denke ich, dass die beste möglichkeit wäre, sie bei einem öffentlichen Auftritt, wie einer Autogrammstunde zu treffen, was zwar nicht besonders persönlich wäre, dafür aber um einiges leichter.

      roflduhastlol schrieb:

      Hi,

      Ich finde die Vorstellung von einem solchen Vorhaben klasse, aber ich habe meine zweifel ob man sie derart persönlich kennenlernen kann, oder ob die Möglichkeit besteht sie zu buchen wie einen Clown aufm Kindergeburtstag : /

      Ich persönlich glaube, dass die einzige reele Möglichkeit ihre Aufmerksamkeit auf sich zu lenken sehr viel Geld ( 5 Stellig) oder ein wirklich gutes Projekt a la " Change the World " wäre...

      Vollkommen korrekt. Sie einfach nur zu buchen,würde definitiv zu teuer werden.Deshalb, wie ichweiter oben bereits ausgeführt habe,
      meine dreifach-Überlegung : Fanclub-Treffen, Buchung, Charity-Engagement o.ä.

      Nur nochmal : Wir sind noch ganz am Anfang, es ist erstmal eine Absicht. Für Kritik ist es zu früh m.E. Bis jetzt haben sich ja auch nur sehr wenige überhaupt dafür interessiert. Und vielleicht schmettert ARS management auch die Anfragen rundweg ab, das kann man ja alles jetzt noch nicht wisssen.
      Und Ideen und Vorstellungen von so einem Treffen, hat auch noch keiner abgegeben.

      Gregor X(

      BullTech schrieb:

      Hi,ASR_fan_king,

      wenn man schon , noch oder wieder arbeitet, hast du recht, dann ist das überschaubar.Tun aber viele noch icht, deshalb
      etwas Rücksicht.
      Mein (interner) Zeitplan sagt, daß wir in etwa 3 Monaten, als erstes ein Übersetzungsbüro finden müssen, um den ersten Kontakt zum Management herzustellen. Die Übersetzer deswegen, weil der erste Eindruck zählt und wenn wir in holprigen
      Schulenglisch daherkommen, wird uns keiner ernst nehmen, und wir werden nie wieder etwas hören.

      Danach erst, kommen Aufgaben, wie Flugverbindungen checken, VISA, Hotel,Geschenke an sie , usw.

      LG Gregor



      mhm dazu möchte ich euch ein wirklich sehr kurze geschichte erzählen !


      Da ich jetzt schon 4 jahre beim sterreichischen Roten Kreuz bin , habe ich mich nach nur 1 1/2 Jahren entschlossen , mich berreit zu stellen im ausland mit zu arbeiten ! So der effekt war der das ich schon 2 mal im ausland war um dort zu helfen (war immer nur eine übung (zumglück) ) und da geht ohne englisc gar nicht´s und darum möchte ich mich höchstpersönlich darum annehmen EURER Dolmatscher zu sein !! Ich hoffe das ihr nichts dagegen habt !?????? Wenn ja dan bitte gleich raus damit ! Ich möchte mich auch nicjt irgendwie aufdringen oder so !!

      lg
      jochen


      Man ist so wie man ist ! ( Brücke nach Terabithia -Leslie )

      Die Größte Belohnung,die uns das Leben bietet,ist die Chance hart an was zu arbeiten,das es wirklich wert ist ! (Theodore Roosevelt)

      BullTech schrieb:


      Nur nochmal : Wir sind noch ganz am Anfang, es ist erstmal eine Absicht. Für Kritik ist es zu früh m.E. Bis jetzt haben sich ja auch nur sehr wenige überhaupt dafür interessiert. Und vielleicht schmettert ARS management auch die Anfragen rundweg ab, das kann man ja alles jetzt noch nicht wisssen.
      Und Ideen und Vorstellungen von so einem Treffen, hat auch noch keiner abgegeben.

      Gregor X(
      Ich wollte auch nicht direkt kritisieren - nein ich ich selbst bin begeistert von der Vorstellung sie zu trefefn, aber wie gesagt wird es nicht einfach sie persönlich kennenzulernen...

      Die sache mit dem Wohltätigkeitsprojekt scheint mir aber einfach zu " aufgesetzt " zu werden... ich meine in wirklichkeit wollen wir ja SIE treffen und uns nicht unbedingt in Indischen Slums rumtreiben...
      naja ich könnte es ja mal versuchen !

      werde wenn ihr wollt einen "Brief" aufsetzten wo ich Ihren manager mal darüber frage , ob das in ordnung ginge und wenn ja wie hoch die kosten wären !

      Bevor ich den Brief abschicke stelle ich die Deutsche Version und die Englische rein!!!!! und ihr könnt dan sagen , wie ihr den findet !

      lg
      jochen


      Man ist so wie man ist ! ( Brücke nach Terabithia -Leslie )

      Die Größte Belohnung,die uns das Leben bietet,ist die Chance hart an was zu arbeiten,das es wirklich wert ist ! (Theodore Roosevelt)
      Hi roflhuhastlol,
      einfach, nein, ganz gewiss nicht. Aber wenn lohnend. Du sagst, es ist wahrscheinlicher sie auf einer Autogrammstunde zu trffen.
      Kein Zweifel. Bloss sind die in Amerika, und nicht hier.Außer einmal in London habe ich ARS noch nie in Europa gesehen.
      Also musst du hin. Und dann hast du fünf sekunden über einen Tisch hinweg.Klasse.Und fast die gleichen Ausgaben.
      Das ist mir zuwenig. Ich will mehr.Und notfalls ziehe ich es halt allein durch. Wäre auch nicht das erste Mal.
      Gregor

      roflduhastlol schrieb:

      ich meine in wirklichkeit wollen wir ja SIE treffen und uns nicht unbedingt in Indischen Slums rumtreiben...


      naja wenn SIE es so will dan werde ich das aufjedenfall machen !! und ich galube die anderen auch !!!

      lg
      jochen


      Man ist so wie man ist ! ( Brücke nach Terabithia -Leslie )

      Die Größte Belohnung,die uns das Leben bietet,ist die Chance hart an was zu arbeiten,das es wirklich wert ist ! (Theodore Roosevelt)
      Ich komme auf jedenfall auch mit.
      Finanziell habe ich da keine Probleme.
      Ich würde ja am liebsten gleich ganz nach Denver ziehen. :D
      Aber nicht nur wegen ASR die Stadt ist schön und die Umgebung erst. Eingebettet in den Rocky Mountains. Traumhaft. :)


      gruß mindful
      hy roflduhastlol !

      roflduhastlol schrieb:

      Die Reise nach Amerika und die Unterkunft wäre ohnehin schon teuer, ob man nun zu einer Autogramm stunde geht oder nicht.

      Am besten fragen wir eben mal nach ob das überhaupt möglich wäre.


      mhm da hast du recht aber in der gruppe kann man mit den Preis was machen ! auch wenn es jetzt nur sage ich mal 10 wären die wirklich mit machen würden
      und das zweite da zitiere ich mich mal selbst gg

      AnnaSophiaFan schrieb:

      werde wenn ihr wollt einen "Brief" aufsetzten wo ich Ihren manager mal darüber frage , ob das in ordnung ginge und wenn ja wie hoch die kosten wären !


      Man ist so wie man ist ! ( Brücke nach Terabithia -Leslie )

      Die Größte Belohnung,die uns das Leben bietet,ist die Chance hart an was zu arbeiten,das es wirklich wert ist ! (Theodore Roosevelt)
      Hi leute,
      und wen wollt ihr "eben mal so fragen" ?
      Ich verstehe und unterstütze euren Elan ja, aber dann bitte auch zielgerichtet.Hat sich einer denn nur mal die Mühe gemacht, Preise für Flüge zu checken, Hotels im Internet zu suchen, und solche Sachen.
      Wir wissen ja noch nicht mal, wieviele wir werden !
      Also, ganz ruhig.
      Niemand treibt uns.
      Wichtig ist nur das Ziel.
      AnnaSophia Robb treffen.
      Zusammen schaffen wir es.
      Gregor