Terroranschlag in Paris 7.1.2015

      Mit das zutreffendste was ich bisher zu diesem Thema gehört habe, stammt vom Satiriker / Komiker Diemar Wischmeyer:

      Dietmar Wischmeyer: „Ich weiß nicht, wie man das Recht auf satirische
      Meinungsfreiheit gegen fanatische Mörderbanden einklagen kann. Auf
      Verständnis wird man da kaum hoffen können. Oder sollen wir jetzt alle
      ständig Mohammed-Karikaturen veröffentlichen, damit sich auch die Irren
      an demokratische Grundrechte gewöhnen?“

      Weiter erläuterte Dietmar Wischmeyer, dass der Anschlag auf das Konto
      von Einzeltätern ginge und nicht alle Muslime dieser Welt zur
      Rechenschaft gezogen werden sollten. „Dennoch ist es auch richtig, dass
      es mutmaßlich eben keine Hindus oder Mormonen waren, die zwölf Menschen
      in Paris im Namen des Propheten erschossen haben“, erklärte er.
      „Irgendwas an diesem Islam ist oberfaul, und je früher wir und vor allem
      die Muslime selbst das rauskriegen, desto eher wird man damit auch dem
      dumpfbackigen Protest von Pegida den Wind aus den Segeln nehmen.“

      Wen's interessiert und wer das ganze Statement hören will, kann das auf dieser Seite tun:

      radioszene.de/75754/charlie-he…etmar-wischmeyer-ffn.html